Willkommen bei
www.triathlon-lich.de

Willkommen bei
www.triathlon-lich.de

der Info-Seite für den jährlich stattfindenden, privat initiierten Licher-Cross-Triathlon.

Wir informieren über das Event, erzählen die Geschichte der Entstehung und bieten Euch die Möglichkeit, Euch bequem Online zur Teilnahme anzumelden.
Selbstverständlich werden hier auch die Ergebnisse bekannt gegeben und (in Kürze) Fotos vom Licher-Cross-Triathlon gezeigt.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, der Name Licher-Cross-Triathlon bedeutet, dass die Licher Brauerei nicht der Veranstalter dieses Events ist.
Der Name Licher-Cross-Triathlon wurde gewählt, weil die Veranstaltung in Lich stattfindet und die Initiatoren des Licher-Cross-Triathlon Bürger der Stadt Lich sind, sozusagen ahle Licher Bube.
Der Licher-Cross-Triathlon verfolgt kein wirtschaftliches Interesse und dient ausschließlich dem Vergnügen, dem fairen sportlichen Wettkampf unter Freizeitsportlern und dem Spaß bei der anschließenden Finischer-Party.

Euer LCT-Team

Ergebnisse 2016
Standby
Walz
Nasc
Sparkasse
Merle
Compunicate
Pssound
Raumaustattung Grendel
Volkslaufbilder
Toyota Auto Eise
Badtke
Branopac
Aufnpunktgebracht
Merz
Rewe Schmidt
Blasini
Networkconcept
Fara
Sportona
Schluckspecht
Schneider Lich
Herrlich
Sound Around
Wagner
Autohaus Schmidt
Pferdesalbe
Agentur Fineline
Valder Wohnen
Haarwerk

Der 9. LCT 2016

Der 9. LCT 2016

Gießener Allgmeine vom 18.07.2016

(ras) Zwar wurde bei der neunten Auflage des Licher Cross-Triathlons mit 192 Finishern ein neuer Teilnehmerrekord knapp verpasst, aber ansonsten passte alles bei der Veranstaltung rund um das Licher Waldschwimmbad am Samstag.

So freute sich Oliver Müller-Secci vom Organisationsteam, dass es keinen ernsthaften Sturz gab und nur zwei technische Defekte den Vortrieb hinderten. Auch wenn bei den ausgesprochen zuschauerfreundlichen Wettbewerben vorrangig heimische Starter antraten, verzeichnete man in Lich Teilnehmer über Hessen hinaus bis aus Hamburg.

Professionell ging es über die olympische Distanz zur Sache, bei der Armin Mehl-Dietrich (Villmar) nach 2:40:07 Stunden als Erster der 32 Gewerteten im Ziel begrüßt werden konnte. Auf Platz zwei folgte Thorsten Keiner aus Staufenberg (2:46:10), der nach 1500 m Schwimmen als Fünfter (24:39) das Becken verließ und danach auf der rund 44 km langen Radstrecke (1:33:44) mit der zweitschnellsten Zeit imponierte. Stetig weiter in die Spitze schob sich Joschka Zimmer (Gießen/2:47:40), der als Gesamtdritter auch als Drittschnellster mit 44:24 den abschließenden Lauf über zehn km absolvierte. Bei den Frauen erntete als Gesamtelfte Britta Wagner (Gießen/3:02:31) viel anerkennenden Beifall, als sie als Dritte nach dem Schwimmen (23:32) die Radstrecke in Angriff nahm. Konstant stark zeigte sich die Zweite Marie Luise Hermanns. Die Heuchelheimerin landete mit 3:08:56 auf dem 16. Gesamtrang.

Über 600 m Schwimmen, 22 km auf dem Rad und vier Laufkilometern wurde der Volkstriathlon ausgetragen, bei dem Markus Gerth mit 1:08:33 Stunden die Maßstäbe setzte. Gerth verließ nach den zwei Schwimmrunden (9:25) das Wasser als Zweiter und ließ mit 42:33 die schnellste Radzeit folgen. Knapp eine Minute später folgte Dirk Schimmel (1:09:17) aus Laubach. Schimmel hielt sich mit den drittschnellsten Zeiten beim Schwimmen (9:26) und auf der Radstrecke (43:51) durchgängig in der Spitze und ließ auch mit der zweitschnellsten Laufzeit (16:00) nichts anbrennen. Als Gesamtsiebte bei insgesamt 65 Finishern des Volkstriathlons machte Birgit Dauber-Jüngst (Bad Endbach/1:18:25) bei den Frauen das Rennen. Die Plätze zwei und drei gingen durch Julia Brenneda (1:30:22) und Julia Reuter (1:31:04) an Gießenerinnen.
Bei den 18 Erwachsenen-Staffeln über die olympische Distanz zeigte sich eine Reihe von Spezialisten in ihren Disziplinen. Mit über zwei Minuten gewann das Team »Sportona« mit Kilian Ortwein (19:41) als Schwimmer, Christoph Pingel (1:25:35) auf dem Rad und dem laufschnellsten Moritz Weiß (33:37) nach 2:18:53 Stunden. Es folgte das Trio Pierre Kotulla, Ulrich Falk und Kevin Wiegrand (2:21:15), das mit Kotulla (18:03) den besten Schwimmer an den Start brachte. Bei den Drittplatzierten Andreas Stolz, Markus Turschner und Johannes Stumpf (2:28:04) setzte Turschner (1:20:14) auf dem Rad die klare Bestzeit. Das beste Frauenteam mit Carolin Michalski, Susan Blatt und Franziska Rachowski kam in 2:49:00 auf Rang sieben.

Vor den Erwachsenen lieferten sich die Kinder auf angepassten Distanzen spannende und enge Wettkämpfe. Dabei siegte der laufstarke Paco Wortelmann (25:09) vor Melvin Kuhl (26:03), der als Schnellster auf dem Rad gemessen wurde. Mit den besten Schwimmzeiten im kalten Nass schufen Bente Kotulla (26:11) und Helen Schön (26:17) die Basis für Platz drei und vier. Auch bei den Kids gab es Staffeln, in denen das Trio Jule Hattig, Jakob Töws, Henri Schulz (20:19) knapp vor Louis Will, Nojan Tat und Luisa Schimmel (20:49) ihre Spitzenplätze bejubeln konnten.

Wie der Verein 2017 sein zehnjähriges Wettkampfjubiläum feiert, steht noch nicht fest. Aber der Termin ist laut Vorstandsmitglied Oliver Müller-Secci mit dem 12. August »bereits in Stein gemeißelt«.

Informationen

Informationen

Anfahrt

Anfahrt

Vor der Strecke ist
nach der Strecke.

mehr

Teilnahme

Teilnahme

Infos zur Durchführung des Licher-Cross-Triathlon.

mehr

Strecke

Strecke

Geht die Strecke schon vorab durch.

mehr

Deine Meinung

Deine Meinung

Hat es euch gefallen,
habt ihr Tipps?

mehr

Befreundete Veranstaltungen

Befreundete Veranstaltungen

momentan nichts zu melden...